Erfolgreiche EMINT Frühjahrstagung 2017

Airbus Operations GmbH

Die EMINT-Frühjahrstagung am 22. und 23. März beschäftigte sich dieses Jahr mit der Anwenderbranche Luft- und Raumfahrt. Mit der Airbus Operations GmbH in Hamburg-Finkenwerder konnte einer der bekanntesten Vertreter der Luftfahrt als Gastgeber gewonnen werden.

Traditionell befasst sich die EMINT-Frühjahrstagung mit einer Endanwenderbranche der EMINT-Mitglieder. Dieses Jahr steht mit der Luft- und Raumfahrtindustrie eine Industrie mit hohen Sicherheitsstandards und extremen Umwelteinflüssen im Fokus der Frühjahrstagung. Passend dazu konnte mit der Airbus Operations GmbH in Hamburg-Finkenwerder ein namhafter Gastgeber gewonnen werden.

Die Themen
Die Teilnehmer erhielten einen Einblick in die große Vielfalt der Maschinenbau-Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt: ob 3D-Druck im zivilen Flugzeugbau oder thermische Anforderungen für optische Sensoren in der Raumfahrt oder Solarflugzeuge, viele Facetten der Luft- und Raumfahrt wurden durchleuchtet. Neben den Keynote-Vorträgen wurden diesjährig zum ersten Mal zwei parallele Sessions angeboten. Auf der einen Seite wurden EMINT-relevante Themen diskutiert, wie das europäische Konsortium „Advanced Thermal Control“ und gedruckte Heizstrukturen für Raumfahrtapplikation, auf der anderen Seite boten die Arbeitsgemeinschaft Photovoltaik und der Industriekreis Batterieproduktion eine gemeinsame Session zu Photovoltaik-Batteriespeichersystemen, Hauskraftwerken und Hochleistungsspeichern an. Als Abschluss des Vortragsprogramms erhielten die Teilnehmer bei einer Werksführung durch die Werkshallen von Airbus einen Einblick in die laufende Montage verschiedener Airbus-Flugzeugtypen.

Rahmenprogramm
Abgerundet wurde die Frühjahrstagung durch ein gemeinsames Abendessen am Vorabend sowie einem Start-up Event am Vortag. Schon hier bestand die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten und über diverse Themen zu diskutieren.

"Damit die Luftfahrt sich nachhaltig weiterentwickeln kann, braucht der Flugzeugbau auch Innovationen der Zulieferindustrie aus dem Maschinen- und Anlagenbau." - Dr. Georg Mecke, Standortleiter Airbus Operations GmbH Hamburg-Finkenwerder

Downloads