VDMA Batterieproduktion Jahrestagung 2013

id:2197068

Maschinen- und Anlagenbau im Dialog mit Batterieherstellern und Messtechnikern

Siemens Elektronikwerk Amberg
23.-24. Oktober 2013
Anmeldefrist verlängert bis zum 18.10.2013

Hochleistungs – die Nachfrage steigt, die Ansprüche an Qualität und Zuverlässigkeit ebenfalls. Eigenschaften, für die  „made in Germany" bekannt ist. Unsere Chance!
Um wettbewerbsfähig am Markt zu agieren, ist prozess- und branchenübergreifender Dialog entscheidend. Materialien, Maschinen Mess- und Automatisierungstechnik spielen hier eine entscheidende Rolle und können wesentlich zum Erfolg beitragen. Gemeinsam Kosten senken, Produktivität steigern und gleichzeitig Qualität erhöhen ist das Ziel von Herstellern und Zulieferern.

Die Jahrestagung
Mit 90 Teilnehmern war das Jahrestreffen des Industriekreises 2012 ein voller Erfolg. Auch in diesem Jahr wollen wir wieder einen Einblick in die Aktivitäten von VDMA Batterieproduktion geben und mit Ihnen gemeinsam die Weiterentwicklung der  Branche diskutieren.  

  • Highlights am ersten Tag: Die Besichtigung des SIEMENS Elektronikwerks und das Dialogforum Mess- und Prüftechnik. Hierfür haben wir den Arbeitskreis Messtechnik des KLiB-Verbundes eingeladen, der seine Ergebnisse präsentieren wird. Darüber hinaus wird es in diesem Rahmen Kurzvorträge, eine Dialogrunde zwischen Messtechnik und Maschinenbau sowie eine MicroFair „Inline Meßtechnik in der Batterieproduktion" geben.
  • Am zweiten Tag ist der Dialog zwischen Maschinenbauern und Batterieherstellern zentrales Thema. Es erwarten Sie Vorträge u.a. zu Anforderungen, Lösungs-vorschlägen und Best Practices in der Batterieproduktion sowie spannende Workshops zu den Themen Turn Key Solutions und Linienintegration.

Die Workshops
Zwei aktuelle Herausforderungen für die Branche –wir wollen Lösungen mit Ihnen erarbeiten!

  • Turn Key Solutions – Bei der Batterieproduktion greifen viele Prozessschritte  ineinander, Einzelmaschinen sind derzeit Standard. Kauft der Kunde eine Fabrik lieber aus einer Hand? Ist „Turn Key" der „heilige Gral" der Wettbewerbsfähigkeit für den Batteriemaschinenbau?
  • Linienintegration: Kosten senken, Produktivität steigern und Qualität erhöhen durch Automatisierung. Wie geht das? Informationsautomatisierung ist ein Kernelement und muss  frühzeitig  berücksichtigt werden. Welchen Nutzen haben standardisierte Schnittstellen? Welche Chancen ergeben sich durch Linienintegration für Maschinenbauer, Anlagenbetreiber und Softwareanbieter?

Die Location – Linienintegration in Aktion!
Sie erhalten Einblick in ein hochautomatisiertes Elektronikwerk, das  mit seinen rund 1.000 Mitarbeitern als beste Fabrik Europas ausgezeichnet wurde. Hier werden speicherprogrammierbare Steuerungen im Sekundentakt produziert. Das Konzept der Linienintegration ist eindrucksvoll umgesetzt: Neben der Produktion sind auch Logistik und Informationsfluss hoch automatisiert.
Erleben Sie die „digitale Fabrik"!

Wir freuen uns, Gast in Amberg zu sein!
 

Bildquelle : Siemens Elektronikwerk Amberg

Michaelis, Sarah
Michaelis, Sarah
Datei-Anhänge:
VDMA Batterieproduktion_J...